Ortsgemeinde Bodenbach
Ortsgemeinde Bodenbach

Das war 2016

 

Kappensitzung in Bodenbach

Gute Stimmung bei vollem Haus!

Für die gute Stimmung in einem super Publikum sorgten die Akteure mit folgendem Programm:

 

1.         Musikverein Bodenbach mit karnevalistischem Einmarsch um 20:11 Uhr

Besonderer Programmpunkt war die Begleitung des Dudelsackspielers Rudi Gauder bei dem Musikstück „Du bist die Stadt“ von den Bläck Föös

             Leitung Dietmar Pitzen, Vorsitzende Birgit Nelles

2.         Männergesangverein Bodenbach

            Leitung Michael Schmitz, Vorsitzender Winfried Schüller

3.         Funkentanz, Garde Dreis-Brück

            Trainerinnen: Alina Mathey und Anna Maria Maier

4.         Dappes und Flappes

            Erwin Neumann mit seinem Sohn Johannes (jüngster Teilnehmer 11Jahre)

            (beide aus Bodenbach)

5.         Funkentanz Garde Rot Weiß Nohn

            Die Garde kam extra nach Bodenbach, trotz der eigenen Sitzung im

            Heimatort Nohn

            (1. Auftritt in Nohn, dann Bodenbach und anschließend wieder in Nohn)

6.         Eine Dauerarbeitslose

            Luise Müller (aus Bongard)

7.         Grüße aus aller Welt von den Red-River Girls

            Frauen aus Bodenbach

8.         Showtanzgruppe Caipirinha Barweiler „ich war noch niemals in New York“

            Trainerinnen: Sandra Heinrichs und Yvonne Reuland

9.         Ein Feuerwehrmann

            Philipp Leif (aus Bodenbach)

10.       Tünnes und Schäl

            Peter Burggraf und Maria Schmitz (aus Gelenberg und Bongard)

11.       Horst Leif (aus Bodenbach)

12.       Männerballett aus Mutscheid

 

Veranstalter in diesem Jahr war der MGV Bodenbach,

Durch das Programm führte der Vorsitzende Winfried Schüller.

und Kirmes 2016 in und mit Bodenbach!

 

hier geht es zur Galerie

Besichtigung der Hackschnitzelheizung mit Nahwärmenetz im Bioenergiedorf Ober Kostenz im Hunsrück

Der Ortsgemeinderat Bodenbach hat am 13.02.2016 das Nahwärmenetz im Bioenergiedorf Ober Kostenz besichtigt, um festzustellen, ob dies auch für unseren Ort möglich wäre.

Hierzu einige Aspekte:

Warum ein Nahwärmenetz?

 

Fossile Energieträger sind endlich. In Jahrmillionen entstanden, verbrennen wir sie innerhalb von 200 Jahren.

CO2 aus fossilen Energieträgern erhöht das frei verfügbare CO2. Bei erneuerbaren Energiequellen ist die CO2-Bilanz neutral. Es hat keinen Effekt auf das Klima.

 

Die Wertschöpfung bleibt in der Region: Wir finanzieren nicht die Volkswirtschaften von ölexportierenden Ländern.

Wir tragen Verantwortung für die Schöpfung. Sie ist nicht unser Werk, sondern uns nur für die nach uns folgenden Generationen anvertraut.

 

In unserer Gemeinde entstehen Arbeitsplätze

Es ist ökonomisch, „rechnet sich“ also für alle Beteiligten.

Weitere Vorteile:

 

- keine Heizung muss mehr angeschafft werden

- keine Wartungskosten

- keine Stromkosten für die Heizung

- mehr Platz (statt Heizungsraum / Tanks – nur noch ein Wärmeabnehmer)

- keine Schornsteinfeger-kosten

- keine Heizung mehr die sich selbst aufheizen muss

- nur die tatsächliche Energie wird berechnet

- saubere Energie

- Bereicherung für den Ort

 

Bei einem möglichem Ausbau könnten:

 

- Die Straßen saniert werden

- Der Breitbandausbau vorangetrieben werden (500.000 kBit/s)

- neue Straßenbeleuchtung (mit Erdkabel)

- neue Wasserleitung und Kanal

 

Nach der Besichtigung soll nun weiter geprüft werden:

Ist dies auch bei uns in Bodenbach machbar?

Wie viele Haushalte haben Interesse an einem Nahwärmenetz?

Dies und weitere Themen sollen in einer Bürgerversammlung diskutiert werden!

Fazit:

Wir konnten uns davon überzeugen, wie dieses System in Ober Kostenz (280 Einwohner) funktioniert, sich ökonomisch rechnet und einen ganzen Ort bereichert.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei dem Ortsbürgermeister von Ober Kostenz, Herrn Gerd Schreiner bedanken, der uns nicht nur die gesamte Anlage sehr detailliert erklärte sondern auch die Herangehensweise von seiner Gemeinde verdeutlichte.

Thorsten Krämer, Ortsbürgermeister

Neuer Fernseher im Jugendraum

 

Die Bodenbacher Jugend kann sich seit einigen Tagen über ein neues und sehr modernes Fernsehgerät der Marke TechniSat freuen. Möglich wurde dies durch eine private Spende die für diesen Zweck bestimmt worden war.

Aus diesem Grund möchte sich die Ortsgemeinde Bodenbach sowie die Dorfjugend auf diesem Weg bei dem Spender ganz herzlich bedanken.

Landtagswahl am 13.03.2016

in Rheinland-Pfalz

 

Wahlergebnis RLP

 

Wahl in Bodenbach

 

Wahlberechtigte                     173

Abgegebene Stimmen           122

Davon gültige      

    -Erste Stimme                      118

    -Zweite Stimme                   121  

Wahlbeteiligung                    70,5%

 

Ergebnis Bodenbach

 

Erststimme

Anzahl

Zweitstimme

Anzahl

Astrid Schmitt

27

SPD

31

Gordon Schnieder

61

CDU

58

Dietmar Johnen

5

GRÜNE

4

Marco Weber

13

FDP

12

Hildegard Slabik-Münter

1

Die Linke

2
   

Freie Wähler

4
   

Piraten

 
   

NPD

 
   

REP

 

Michael Kneißl

3

ÖDP

2
   

ALFA

 

Peter Mäurer

8

AFD

8
   

Der III. Weg

 
   

Die Einheit

 

Kläpper-Kinder 2016

Wasserdruck wird erhöht

Durch den Anschluss an die neue Wassertransportleitung vom Hochbehälter Boxberg, wird in den kommenden Tagen in der Ortslage Bodenbach der Wasserdruck um ca. 1,5bar erhöht. Somit werden die höher gelegenen Häuser, wie zum Beispiel Am  Büchel oder in der Gartenstraße, künftig besser mit Wasser versorgt.

Bürgerversammlung

 

Am Mittwoch, dem 20.04.2016 fand im Bürgerhaus eine Bürgerversammlung statt.

      Themen unter anderem waren:

  • Wiederkehrende Beiträge (Straßenbau)

  • Weitere Informationen zur Ortsgemeinde

Zum Thema "Wiederkehrende Beiträge" (Straßenbau) hielt Ortsbürgermeister Thorsten Krämer eine Präsentation und referierte über die möglichen Varianten sowie über die dazugehörigen Gesetze. Nach einer allgemeinen Diskussionsrunde waren fast alle Bürgerinnen und Bürger für die Einführung von wiederkehrenden Beiträgen.

Desweiteren wurde über aktuelle Themen in und um unsere Gemeinde berichtet.

Waldbegehung mit Gemeinderat, Jagdvorstand und Förster

Am Dienstag, dem 24.05.2016 fand eine Waldbegehung mit Gemeinderat, Jagdvorstand und Förster Ralf Moll im Revier Bodenbach statt. Im Rahmen dieser Waldbegehung wurden die verschiedenen Gemarkungen im Revier erkundet und die aktuellen Maßnahmen konnten  von unserem Revierförster Ralf Moll sehr gut erklärt werden. Wir besichtigten unter anderem die Jungbestandspflege in der Anwaltsheck, die Eschenfäule in der Michelsheck, den Wildschaden in den verschiedenen Fichten- und Douglasienbeständen sowie die geplanten Holzeinschläge in den Erlen. Darüber hinaus konnten viele Fragen zum aktuellen Forstbestand gestellt,  diskutiert und beantwortet werden.

Fazit: Es war für alle Beteiligten sehr interessant und lehrreich, da hier viele Dinge, die oft nur theoretisch am Tisch besprochen werden, nun auch praktisch vor Ort diskutiert und besichtigt werden konnten.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei Herrn Moll für die gute Führung und die fachlichen Erläuterungen bedanken.

Fronleichnam 2016 auf Heyerberg

Fotos: Erwin Neumann

Gemeinsame Sitzung von Jagdvorstand und Gemeinderat am 08.07.2016

In einer gemeinsamen Sitzung von Jagdvorstand und Gemeinderat ist das neue Ratsmitglied Herr Helmut Heintz, als nächster Nachrücker, ernannt und verpflichtet worden. Damit ist der Ortsgemeinderat wieder vollzählig (6 Ratsmitglieder plus Ortsbürgermeister). Eine Neuverpflichtung war nötig geworden, da Frau Anne Lönnendonker-Schäfer auf eigenen Wunsch aus dem Ortsgemeinderat ausgeschieden war.

Neuverpachtung des Jagdreviers Bodenbach zum 01.04.2017

Nach beschränkten Ausschreibungen und monatelangen Verhandlungen wurde in der gemeinsamen Sitzung von Ortsgemeinderat und Jagdvorstand vom 08.07.2016 folgender Beschluss gefasst:

Aufgrund des auslaufenden Jagdpachtvertrags mit Frau Christel Wohner, zum 31.03.2017, wird die Jagd zum 01.04.2017 mit einem neuen Vertrag an folgende, neue Jagdpächter vergeben:

Herrn Benjamin Steinkrüger aus Köln,

Herrn Dr. Tom Froböse aus Düsseldorf

und Herrn Hubertus Krupp aus Swisttal

Im Anschluss der Sitzung erfolgte die Vertragsunterzeichnung zwischen der Ortsgemeinde Bodenbach, als Verpächterin, vertreten durch Thorsten Krämer (als Ortsbürgermeister) und Johannes Scheid (als Jagdvorstand) sowie den neuen Jagdpächtern.

v.l.n.r.: Ortsbürgermeister Thorsten Krämer, Dr. Tom Froböse, Hubertus Krupp, Jagdvorstand Johannes Scheid und Benjamin Steinkrüger

55 Jahre MV Bodenbach

Musikfest und Oktoberfest

am 24./25.09.2016

 

weitere Informationen unter

http://www.mv-bodenbach.de/musikfest-2016/

Brücke am Kinderspielplatz erstrahlt in neuem Glanz

Die Brücke zum Kinderspielplatz war mittlerweile in die Jahre gekommen und stark sanierungsbedürftig. Aus diesem Anlass entschlossen sich einige Bürger auf der Bürgerversammlung im April ganz spontan und meinten:  „Wir machen das in Eigenleistung“!

Leider war es jedoch in diesem „Sommer“ nicht immer möglich, bei sehr wechselhaftem Wetter, die Brücke zu schleifen und neu zu streichen. Doch unsere fleißigen Helfer ließen sich nicht unterkriegen und arbeiteten stets weiter, sobald es wieder trocken genug dafür war. Nach nun wochenlangen Arbeiten, wurde die Brücke in der letzten Woche fertiggestellt. Für diese tolle und vor allen Dingen ehrenamtliche Arbeit sei den freiwilligen Helfern im Namen der Ortsgemeinde ganz herzlich „DANKE“ gesagt.

Der Handlauf wird in Kürze zusätzlich mit einem Zinkblech überzogen, um diesen auch künftig vor Wettereinflüssen zu schützen.

 

Des Weiteren wurde das Tor zum Kinderspielplatz von Günter Rätz neu hergestellt und aufgebaut. Als Material diente eine original Bodenbacher Eiche.

Projekt RWE Aktiv vor Ort:

2016 Stromleitung und neue Wasserleitung zur Grillhütte

hier klicken

Humor & Zauberkunst mit Schmitz-Backes in Bodenbach

2. Bodenbacher Comedy Nacht

Zauberei und Comedy zusammen in einem Programm? Wie soll das funktionieren?

Dass dies sehr wohl zusammen geht, das bewies der Vizemeister der Comedy-Zauberei Schmitz-Backes in beeindruckender Weise.

Mit viel Witz, Magie und Schlagfertigkeit brachte er die ca. 80 Gäste auf Hochtouren.  In geschickter Manier wurde das Publikum einbezogen – nicht nur als Helfer bei den vielen Zaubertricks…

 Bei einem sehr abwechslungsreichen Programm  mit imposanter Zauberei und ständigen Angriffen auf die Lachmuskeln hatte man höchstens in der Pause die Gelegenheit, seinen Mundwinkeln etwas Entspannung zu gönnen. Zum Finale wurde dann noch ein Zaubertrick in einer Live-Zeitlupe gezeigt – einfach unglaublich!

Wer das nicht sehen konnte, hat definitiv etwas Außergewöhnliches verpasst!

Vielen Dank auch den Helfern vom Musikverein und vom Männergesangverein für die Versorgung der Gäste mit Speisen und Getränken.

Weitere Infos zu Schmitz-Backes unter www.schmitz-backes.de

 Nikolaus und Hans Muff mit Helfern 2016

Des Kaisers neue Kleider

Jugendfeuerwehr Bongard / Bodenbach wieder „auf der Bühne“

Wie in jedem Jahr seit Bestehen der Jugendwehr führten die Jugendlichen im Rahmen des Seniorennachmittags der Ortsgemeinden Bodenbach, Bongard, Borler und Gelenberg ein Theaterstück auf, um den Senioren eine Freude zu bereiten. Das Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ wurde auf eine lustige Weise umgesetzt und kam beim Publikum sehr gut an. Am vergangenen Donnerstag konnte sich jedermann bei der zweiten, öffentlichen Aufführung im Bodenbacher Bürgerhaus vom Talent der Mädchen und Jungen überzeugen.

Krippe in der Pfarrkirche 2016
Weihnachtsrundschreiben 2016.docx
Microsoft Word-Dokument [277.7 KB]

Hier finden Sie uns

Gemeinde Bodenbach

Kirchstr. 6

53539 Bodenbach

letzte Aktualisierung 12.08.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeide Bodenbach