Ortsgemeinde Bodenbach
Ortsgemeinde Bodenbach

Dorfjugend Bodenbach

Kreative Dorfjugend!

In der diesjährigen Mainacht hat die Bodenbacher Dorfjugend die Menschen mit einer besonders kreativen Idee begeistert. Mit viel Arrangement und  Arbeit wurden 3 m große Buchstaben aus Holz gefertigt und an einer Wiese im Südhang Richtung Borler aufgestellt. Die Buchstaben ergeben das Word BODENBACH und geben dem ganzen einen Hauch von HOLLYWOOD!

Vielen Dank für die tolle und akkurate Aktion, weiter so!

Jugendraum

Um den Nachwuchs im Dorf zu halten, dürfen die Bodenbacher Jugendlichen den Jugendraum im Erdgeschoss des Gemeindehauses nutzen. Dort können sie sich miteinander treffen, verbringen so die Freizeit im Dorf und nicht auswärts auf den Straßen. Seit zig Jahren hat sich dieser Aufenthaltsort als gute Einrichtung für die Jugendlichen bewahrt. Vor 5 Jahren wurde er  von der Jugend nach ihrem Geschmack umgebaut; eine Theke wurde gemauert und die Wände gestrichen.  Die Jugendlichen haben hiermit zwei Räume zur Verfügung, in denen sie sich wohlfühlen  und die gemeinsame Zukunft in Bodenbach planen können.

In der Mainacht geht’s zu den Junggesellen

Mit 16 Jahren kann man in Bodenbach zu den Junggesellen aufgenommen werden. Dies geschieht am Abend vor der Mainacht mit einem Aufnahmeritual. Am 30.04. wird am frühen Abend der vor Wochen geschlagene Maibaum geschmückt und aufgestellt. Nachdem ein paar Stunden mit den Bürgern am aufgestellten Baum verbracht wurde wird dann langsam die Mainacht eingeläutet. Die Neuzugehörigen üben den Aufnahmebrauch aus und werden mit einem tobenden Applaus und den traditionellen Liedern begrüßt. In der Hexennacht werden dann die sogenannten „Schelmstückcher“ im Dorf angestellt. Alles was sich nicht wehrt und nicht freigekauft ist, darf weggenommen und versteckt werden.  Am 1.Mai organisiert der Junggesellenverein dann ein Maifest für Jung und Alt ; für Verpflegung ist bestens gesorgt , eine Verlosung mit dem Maibaum als Hauptpreis und weiteren tollen Sachpreisen ist das Highlight am späten Nachmittag. Nach Kaffee und Kuchen und  gemütlichen Beisammensein wird der Maifeiertag dann ausklingen gelassen.

Vom “Hahneköppen“ bis zum Eier einsammeln an der Kirmes

Die Bodenbacher Kirmes ist schon immer ein Highlight bei den Junggesellen gewesen. In den früheren Jahren wurde zum Kirmesmontag um den Hahnekönig gekämpft – es wurde ein toter Hahn kopfüber im Korb zwischen den Bäumen aufgehängt und die Junggesellen mussten mit verbundenen Augen und altem Säbel versuchen den Kopf abzuschlagen. Wem dies gelang war der Hahnenkönig und durfte sich für den Abend eine Königin suchen. Der Kirmesabend wurde dann besungen und mit dem traditionellen Königtanz auf der Bühne weiter gefeiert. Vor einigen Jahren wurde der Brauch jedoch abgeschafft und eine neue Tradition der heutigen Zeit angepasst. Heute treffen sich die Junggesellen am Kirmessamstag um die Kirmeseier einzusammeln, die am Abend im Gemeindehaus zubereitet und für alle Kirmesbesucher serviert werden. Wenn Sie also Anfang Februar die Bodenbacher Junggesellen sehen und singen hören, haben Sie keine Scheu und feiern Sie mit!

 

Vom Himmel hoch da komm ich her

Nikolaus, Hans Muff mit Helfern 2016

Nikolaus, Hans Muff mit Helfern 2015

Auch zur Weihnachtszeit ist der Junggesellenverein Bodenbach tätig. Nach der Tradition her stellt der JGV am 05.12. einen Nikolaus und einen Knecht Ruprecht und gehen von Haus zu Haus um den Kindern die Geschenke zu überreichen. Dazu schreiben Eltern einen kleinen Zettel, was den Kindern überbracht werden soll. Auch am Heilig Abend wird dann als Christkind zu den Kindern nach Hause gegangen um die Bescherung einzuläuten.

 

Der Junggesellenverein Bodenbach beteiligt sich sehr am Dorfleben und fördert die Traditionen des Dorfes. Neben den Aktivitäten im Dorf besuchen die Junggesellen auch Feste von ihren befreundeten Vereinen und machen Vereinsausflüge wie zum Beispiel eine Vereinstour nach Ibiza , Tagesausflug nach Neuss in die Skihalle oder nach Dernau auf das Weinfest. Der Verein bringt Gemeinschaft und hält vor allem Jung. Die Mitgliedschaft endet mit der Heirat. Am Polterabend wird dann der „Hillich jeschliff“ (siehe Brauchtum), was als Dank gilt und Glück bringen soll.

 

erstellt von:

Jenny Müller

Bodenbach

Hier finden Sie uns

Gemeinde Bodenbach

Kirchstr. 6

53539 Bodenbach

letzte Aktualisierung 08.10.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeide Bodenbach