Ortsgemeinde Bodenbach
Ortsgemeinde Bodenbach

Kläppern

 

In der österlichen Karwoche werden die Kirchenglocken von der Feier des letzten Abendmals am Gründonnerstag bis zum Gloria in der Osternacht abgestellt. In dieser Zeit gehen die Kinder im Dorf, statt dem Geläut, „kläppern“ und treffen sich hierzu an der sogenannten "Bauesch Eck".

Beim „Kläppern“ werden Rasseln oder sogenannte Kläppern aus Holz bewegt und erzeugen dadurch laute Geräusche. Dazu singen die Kinder abwechselnd auf Dialekt (Platt):

                Morgens:                            Et leut Morjeklack

                Mittags:                              Et leut Medaach

                Abends:                              Et leut Noachteklack

                Zum Gottesdienst:           Et leut zesamme

2016

2015

Aufstellen zum Kläppern
und los gehts! vorne gehen die kleinen ...
... und hinten gehen die Älteren!
Auf diesen Bildern fehlen einige Kläppermänn. In diesem Jahr waren es insgesammt 19 Kinder.

Als Lohn für das Kläpperngehen wurden früher am  Ostersonntag dann die Ostereier gesammelt. Heute gibt es dafür meist Süßigkeiten oder Geld.

Zum Einsammeln der Ostereier, bzw. der Süßigkeiten singen die Kinder dann:

Jetzt kommen wir gegangen,

die Eier zu empfangen.

Wollt Ihr euch noch net tummele,

dann fange ma oan ze brummele!

Wollt Ihr euch noch net eile,

fange ma oan ze keile!

Rot, rot ist ja rot!

Einsammeln der Ostereier 2015

Hier finden Sie uns

Gemeinde Bodenbach

Kirchstr. 6

53539 Bodenbach

letzte Aktualisierung 12.08.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeide Bodenbach